Die Entscheidung, Schauspielerin zu werden, fällt als Charlotte Wolff Dieter Hildebrandt und Werner Schneyder in „Sonny Boys“ sieht – da ist sie elf.

 

Eine Schauspielausbildung später hat sie nicht nur das Diplom zur Bühnenreife, sondern es folgen auch erste kleine Fernsehrollen und die Arbeit als Comedy-Autorin für Kalle Pohl, Axel Pätz und viele andere.

 

Bereits zwei Mal wurde sie zum „Goldenen Impro-Stern“ in Köln eingeladen – die jährliche Veranstaltung, bei der zehn der besten Impro-Spieler Deutschlands gemeinsam auf der Bühne stehen.

 

Sie gibt Unterricht in Sachen Schauspiel, Improvisation und Comedy - in Kursen, Workshops und Einzelcoachings.

DruckversionDruckversion | Sitemap
© Charlotte und Ralf